Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig
März 2020
Neues aus der Musikregion Braunschweig # 2020-03

Liebe Musikfreunde, 

die Maßnahmen, die zur Zeit ergriffen werden, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, haben massive Auswirkungen auf unseren Alltag und unsere Lebensgewohnheiten. Vor allem freischaffende Künstlerinnen und Künstler sind durch den Ausfall von Veranstaltungen und die Einschränkung ihrer Lehrtätigkeit besonders hart getroffen.

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie auf die Website von Musikland Niedersachsen aufmerksam machen, auf der wichtige Informationen für Freiberufler zusammengestellt sind und zudem über Möglichkeiten der Unterstützung informieren.

Bleiben Sie gesund und halten Sie durch!
Ihre
Kontaktstelle Musik Region Braunschweig
Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten in Corona-Zeiten
Foto: Veranstalter
Informations- und Anlaufstellen für Künstler*innen und Kultureinrichtungen zu COVID-19

Das Musikland Niedersachsen stellt auf seiner Website Informations- und Anlaufsstellen für Künstler*innen und Kultureinrichtungen zusammen und hat eine Übersicht mit den drängensten Fragen und Antworten erstellt.
weiterlesen...
Foto: Veranstalter
Online-Petition für Freiberufler und Menschen aus der Kreativszene

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie die Forderung an die Bundes- und Landesregierungen, bei den angedachten Finanzhilfen und Unterstützungen auch die mitunter prekäre Lage der Freiberufler und Kulturschaffenden zu berücksichtigen.
zur Petition
Foto: Veranstalter
Umfrage zu wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Musikkultur in Niedersachsen (LMR)
Der Fragebogen kann bis zum 25. März 2020 ausgefüllt werden.

Die schon jetzt dramatische Situation für die Musikkultur bereitet dem Landesmusikrat Niedersachsen e.V. erhebliche Sorgen. Mit der Umfrage soll ein möglichst umfassendes Bild der Situation entstehen. Mit Hilfe der Erkenntnisse können dringend benötigte Handlungsempfehlungen für die Landesregierung angestoßen werden.
zur Umfrage
Foto: Veranstalter
Blitzumfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Kulturbereich (AKKU)
Der Fragebogen kann bis zum 22. März 2020 ausgefüllt werden.

Die Umfrage des Arbeitskreises niedersächsischer Kulturverbände (AKKU) dient dazu, die erforderlichen Daten zu ermitteln, um gegenüber der Landespolitik den wirtschaftlichen Schaden der Kultureinrichtungen zu beziffern und somit Forderungen für den Kulturbereich zu untermauern.
zur Umfrage

© Kontaktstelle Musik Region Braunschweig
Stadt Braunschweig
Abteilung Literatur und Musik
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig
Tel.: (0531) 470 - 4826

Newsletter abbestellen | E-Mail an die Redaktion | Impressum